The Cleaners

  • Sundance
  • Rotterdam
  • HotDocs
  • CPH:DOX
  • Dok.fest München
  • Docville
  • Thessaloniki
  • One world
  • Genf
  • Geneva
  • Full frame
  • SFFilm
  • Film DC
  • MIFF
  • Brazil
  • LAFF
  • Docs MX
  • Human Rights
  • Grimme Preis
  • Prix EU

When you post something on the web, can you be sure it stays there? Enter a hidden shadow industry of digital cleaning, where the Internet rids itself of what it doesn’t like.
Who is controlling what we see… and what we think?

Year

2018

Length

88 min

Director

Hans Block & Moritz Riesewieck

Synopsis

Enter a hidden third world shadow industry of digital cleaning, where the Internet rids itself of what it doesn‘t like. Here we meet five “digital scavengers”, among thousands of people outsourced from Silicon Valley, whose job is to delete “inappropriate” content of the net. In a parallel struggle, we meet people around the globe whose lives are dramatically affected by online censorship. A typical “cleaner” must observe and rate thousands of often deeply disturbing images and videos every day, leading to lasting psychological impacts.

Yet underneath their work lie profound questions around what makes an image art or propaganda and what defines journalism. Where exactly is the point of balance for social media to be neither an unlegislated space nor a forum rife with censorship? THE CLEANERS struggles to come to terms with this new and disconcerting paradigm. Evolving from a shared social vision of a global village to a web of fake news and radicalization, the film charts the rise and fall of social media’s utopian ideology.

Directed by
Hans Block & Moritz Riesewieck

Produced by
Christian Beetz

Producer
Georg Tschurtschenthaler

Executive producer
Christopher Clements
Julie Goldman
Philippa Kowarsky

Co-producers
Fernando Dias
Mauricio Dias
Reinhardt Beetz
Andrea Romeo

Director of photography
Axel Schneppat & Max Preiss

Editor
Philipp Gromov (BFS)
Hansjörg Weißbrich (BFS)
Markus CM Schmidt

Sound
Karsten Höfer

Music
Paradox Paradise
John Gürtler
Jan Miserre
Lars Voges

Line producer
Kathrin Isberner

Co-executive producers
Carolyn Hepburn
Neil Tabatznik
Robin Smith

Associate producers
Zora Nessl
Marissa Ericson

Production manager
Anique Roelfsema

Assistant producers
Nina Hölzl
Hannah Kappes
Judith Fächner
Caroline Schaper

Commissioning editors
Christiane Hinz, Jutta Krug – WDR/arte

Eric Friedler – NDR
Rolf Bergmann – rbb
Yoko Imai – NHK
Mandy Chang – BBC
Barbara Truyen – VPRO
Cae Coelho – PlayTV

In association with
Axel Arnö – SVT
Sharon Nuni, Martin Traxl – ORF
Irène Challand, Gaspard Lamunière – RTS
Anders Bruus – DR
Valerio Selle – RSI
Guy Lavie, Danna Stern – YES Docu
Jenny Westergard – YLE
Andreas Fay – VGTV
Majda Gantar – RTV Slovenija
Junita Budvytiene – LRT

A production by
gebrueder beetz filmproduktion

In co-production with
Grifa Filmes
WDR
NDR
rbb
VPRO
and I Wonder Pictures

In association with
Motto Pictures

ARTE
NHK
BBC
Play TV
PRO PUBLICA
and SVT, ORF, RTS, DR, RSI, Yes Docu, YLE, VGTV, LRT

With the support of
Creative Europe – MEDIA Programme oft he European Union
FSA
Ancine
BRDE
Film- und Medienstiftung NRW

Produced with the participation of
Blue Ice Docs

North America co-represented by
Cinephil & Submarine

World Sales
Cinephil
Philippa Kowarsky
Olivier Tournaud

The Cleaners
88 min
Trailer
  • „Just in diesem Moment überraschen uns die aus dem Theaterbereich stammenden jungen Regisseure Hans Block und Moritz Riesewieck mit einem erstaunlichen Dokumentarfilm, der seit Monaten Publikum und Kritik auf den wichtigsten Festivals der Welt elektrisiert. Völlig zu Recht: Es ist, als würden einem die Scheuklappen weggerissen, als sähe man das, was sich seit Jahren direkt vor unseren Augen abspielt, zum ersten Mal unverschleiert... eine fesselnde ,Doku noir' mit höchstem Anspruch...Dieser Film müsste an allen Schulen gezeigt werden.“
    Frankfurter Allgemeine Zeitung
    17.05.2018
  • „The Cleaners“ sieht wie ein Noir-Thriller aus, voller Schatten, mit einer düster dräuenden Tonspur aus elektronischem Brummen, missgestimmten Geigen und gelegentlichen Schreien. Der Film stiftet keine Hoffnung. Er ist nicht konstruktiv in dem Sinn, dass er Wege aus dem Morast zeigen würde. Es vermittelt allerdings – was heutzutage höchst selten ist – eine unabweisbare Einsicht: Die sozialen Netzwerke, die zur Verständigung über alle Grenzen hinweg gedacht waren, beschädigen massiv unsere sozialen Gewebe.
    Die Welt
    17.05.2018
  • Mark Zuckerberg behauptet, dass Facebook die Welt verbessert. The Cleaners zeigt, wie falsch er liegt.
    Spiegel Online
    17.05.2018
  • The Cleaners ist spannend wie ein Thriller, und der Titel klingt ja auch danach: Mit den cleaners könnte auch ein Killerkommando gemeint sein, ein Säuberungstrupp, der für ein paar Bosse im Hintergrund die Drecksarbeit macht - ganz falsch ist die Assoziation nicht.
    Süddeutsche Zeitung
    17.05.2018
  • Die Anstrengung der Macher hat sich gelohnt, der multidimensional recherchierte und spannend rhythmisierte Film über die Schattenmenschen der Digitalisierung stellt eine wesentliche, eine aktuelle Frage zur Zeit.
    Der Tagesspiel
    16.05.2018
  • The Cleaners ist keine Kino-Schonkost. Stellenweise werden auch die Zuschauer mit schockierenden Bildern konfrontiert. Aber es lohnt sich, das auszuhalten, weil der Film geradezu Augen öffnend ist. (...) Man kann sich nur verbeugen vor dem Mut und der Beharrlichkeit dieser investigativen Dokumentarfilmer, die Facebook & Co. nicht verteufeln, aber viel kritischer betrachtet haben möchten.
    NDR.de
    26.04.2018
  • „Hans Block und Moritz Riesewick gehen brisanten Fragen nach. Auf ihrer Suche öffnen sie Pandoras Büchse, aus der eine Vielzahl weiterer, nicht minder beunruhigender Fragen entweicht – nicht zuletzt, weil Silicon Valley so beredt dazu schweigt. Die Vielfalt der Themen macht aus dieser Doku eine sehenswerte Sammlung von Denkanstößen. Schlüsse ziehen und eine Haltung entwickeln, das muss der User dann für sich.“
    Zitty.de
    16. Mai 2018

With the support of

  • Grifa
  • ancine
  • BRDE
  • FSA
  • ProPublica
  • NRW
  • Blue Ice

In cooperation with

In co-production with

  • Grifa
  • WDR
  • NDR
  • rbb
  • VPRO
  • I Wonder Pictures
  • Motto
  • ARTE
  • Play
  • BBC
  • SVT
  • RTS
  • ORF
  • DR
  • RSI
  • yes docu
  • yle
  • VG TV
  • LRT