BERLIN STORIES – DIE BÜCHER EINER STADT feiert Weltpremiere!

Am kommenden Donnerstag, den 18. September 2014, feiert „Berlin Stories – Die Bücher einer Stadt“ um 21 Uhr im Haus […]


BERLIN STORIES – DIE BÜCHER EINER STADT feiert Weltpremiere!

Am kommenden Donnerstag, den 18. September 2014, feiert „Berlin Stories – Die Bücher einer Stadt“ um 21 Uhr im Haus der Berliner Festspiele seine Premiere. Wir freuen uns besonders, dass dies im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin geschieht.

Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich, der Eintritt ist frei!

„Berlin Stories“ betrachtet die Stadt aus der Perspektive der Literatur: von Klassikern wie Alfred Döblins »Berlin Alexanderplatz« und Ulrich Plenzdorfs »Legende vom Glück ohne Ende« über Sven Regeners Kultbuch »Herr Lehmann« bis zum im vergangenen Jahr erschienenen Roman »Berlin liegt im Osten« der deutsch-russischen Schriftstellerin Nellja Veremej. Entstanden ist auf diese Weise eine filmische Charakterstudie über die Hauptstadt anhand der Geschichten, die in ihr geschrieben wurden und werden.

http://www.gebrueder-beetz.de/produktionen/berlin-stories

https://www.facebook.com/events/950416578318302

http://www.literaturfestival.com