DREAM BOAT für den ARRI AMIRA Kamerapreis nominiert

Unser Dokumentarfilm DREAM BOAT von Tristan Ferland Milewski wurde beim diesjährigen DOK.fest München für den ARRI AMIRA Kamerapreis nominiert. Hervogehoben […]


DREAM BOAT für den ARRI AMIRA Kamerapreis nominiert

Unser Dokumentarfilm DREAM BOAT von Tristan Ferland Milewski wurde beim diesjährigen DOK.fest München für den ARRI AMIRA Kamerapreis nominiert. Hervogehoben wird damit die herausragende Bildgestaltung des Films von Jörg Junge und Jakob Stark.

Der ARRI Amira Award ist eine reihenübergreifende Auszeichnung für eine herausragende künstlerische Leistung im Bereich Kamera, dotiert mit 5.000 EUR und wird dieses Jahr zum zweiten Mal von Arri und dem DOK.fest München vergeben.
Es gibt acht Nominierungen, eine Jury entscheidet, welcher Film (Kamera) während des 32. DOK.fest München im Mai prämiert wird.

Einmal im Jahr sticht das DREAM BOAT in See – eine Kreuzfahrt allein für schwule Männer. Fernab von familiären und politischen Restriktionen begleiten wir fünf Männer aus fünf Ländern auf der Suche nach ihren Träumen. Die Kreuzfahrt verspricht sieben Tage Sonne, Liebe und Freiheit unter südlicher Sonne – doch mit im Gepäck reist bei allen auch die persönliche Vergangenheit.