“Stille Retter” ausgezeichnet mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis

Bei der diesjährigen Verleihung des Deutsch-Französischen Journalistenpreises in Paris ist unsere Dokumentation “Stille Retter – Überleben im besetzten Frankreich” (Autoren: […]


“Stille Retter” ausgezeichnet mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis

Bei der diesjährigen Verleihung des Deutsch-Französischen Journalistenpreises in Paris ist unsere Dokumentation
“Stille Retter – Überleben im besetzten Frankreich” (Autoren: Christian Frey und Susanne Witteck) der Preisträger in
der Kategorie Video.
“Stille Retter” trägt als herausragende Aufarbeitung eines europäischen Themas, zu einem besseren Verständnis
zwischen Deutschland und Frankreich bei. Der DFJP steht für außerordentliche journalistische Arbeit und genau das
haben Wittek und Frey grandios umgesetzt.
Mit dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht 1940 beginnt für die Juden in Frankreich der Kampf ums Überleben.
Doch 75% aller Juden in Frankreich überstehen den Holocaust. Der Film erzählt erstmals von den Umständen ihrer
Rettung – und vom zivilen Widerstand der vielen „Stillen Retter“, die dies ermöglicht haben.
Der mehrfach mit dem Bayrischen Filmpreis ausgezeichnete Regisseur Christian Frey bewahrt in dieser
Dokumentation die einzigartigen Erinnerungen von Rettern und Geretteten: Ein erstmalig verfilmtes Kapitel
deutsch-französischer Vergangenheit.